02241 - 499-0 (Zentrale)

Du bist Busfahrer*in?

Wir bieten Dir:

  • Ab dem 1. Tag volles Gehalt!
  • Pünktliche Bezahlung nach Haustarif plus Zulagen:
    pro Überstunde: +25 %
    pro Sonn- & Feiertagsstunde: +50 %
    pro Nachtstunde: +20 %
  • Tarifliche Gehaltssteigerungen
  • Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld)
  • Betriebliche Altersvorsorge – von uns bezahlt
  • Einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Mitarbeiterrabatte
  • Freie Fahrten auf allen RSVG-Linien
  • Urlaub von 28 bis 30 Tagen im Jahr
  • Saubere und betankte Busse
  • Modulschulungen zur Führerscheinverlängerung
  • Eine umfangreiche Einarbeitung auf unseren Linien

Das bringst Du mit:

  • Du besitzt den Führerschein der Klasse D / DE
  • Du sprichst gutes Deutsch
  • Du bist bereit im Schichtdienst und an Wochenenden zu arbeiten
  • Du bist zuverlässig und freundlich
  • Du hilfst unseren Fahrgästen – auch mit körperlichen Einschränkungen

Warum zur RSVG? Das sind deine Vorteile!

Bewirb Dich jetzt:

Bewerbungsformular

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
 

Fragen

Oder per E-Mail an bewerbung@rsvg.de mit:

  • Deinen Kontaktdaten
  • Deiner E-Mail-Adresse
  • Deinem aktuellen Lebenslauf
  • Kopie Deines Führerscheins

Deine Ansprechpartnerin

„Du brauchst Hilfe oder hast Fragen? Ich bin gerne für dich da!“
Katharina Jakobi, Personalabteilung

02241 / 499-232

 

bewerbung(at)rsvg.de

Lerne Deine zukünftigen Kolleg*innen kennen

Unsere Fahrer*innen halten die Städte und Gemeinden des Kreises in Bewegung – und das an 365 Tagen im Jahr. Dabei schaffen wir es nicht immer auf die Minute pünktlich zu sein und jeden Fahrgast glücklich zu machen, aber dafür gibt’s bei uns sympathische Kolleg*innen kostenlos dazu. Als Busfahrer*in bei uns entscheidest du dich für einen sicheren Job und eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zugleich städtischen und ländlich geprägten Gebiet.
Wir bereiten dich umfassend auf den Job vor, also trau dich! Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Hier findest du Antworten und falls du eine spezielle Frage hast, scheu dich nicht, uns eine E-Mail zu schreiben. Die Antwort auf deine Frage ist sicherlich auch für andere Nutzer hilfreich.

Ja, hier kannst du dich informieren und direkt bewerben! Wir suchen Busfahrer*innen für beide Betriebshöfe: Hennef und Sieglar.

Sagen wir es so: fast jede*r. Bist Du bereits im Besitz eines gültigen europäischen Führerscheins der Klasse D / DE, so kannst Du jederzeit direkt zu uns umsteigen

Um direkt als Busfahrer*in anfangen zu können, benötigst Du einen Führerschein der Klasse D / DE. Darüber hinaus solltest Du gute Deutschkenntnisse besitzen. Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Serviceorientierung und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sollten außerdem selbstverständlich für Dich sein. 

Ganz einfach. Jetzt und hier.
Dafür musst Du nur das Bewerbungsformular ausfüllen.

Alternativ kannst Du uns auch eine Nachricht mit

  • Deinen Kontaktdaten
  • Deiner E-Mail-Adresse
  • Deinem aktuellen Lebenslauf
  • Kopie Deines Führerscheins

Schicke alles per E-Mail an: bewerbung(at)rsvg.de

Bitte vergiss nicht, Deine Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer) anzugeben, sodass wir uns schnellstmöglich bei Dir melden können.

Bei uns erwartet Dich eine 39-Stunden-Woche (169,57 Std. monatlich) mit tariflich geregelten Arbeitszeiten im Schichtdienst. Was wir darüber hinaus zu bieten haben, findest Du auf der  Übersicht unserer Vorteile.

Nein, du erhältst sofort einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Die Probezeit beträgt 3 Monate.

Du erhältst eine pünktliche Bezahlung nach Haustarif plus Zulagen:
> pro Überstunde: +25 %
> pro Sonn- & Feiertagsstunde: +50 %
> pro Nachtstunde: +20 %

Zudem gibt es jährlich tarifliche Gehaltssteigerungen sowie eine Jahressonderzahlung in Form von Weihnachtsgeld.

Unser Tarifvertrag sieht je nach Betriebszugehörigkeit 28 bis 30 Urlaubstage pro Kalenderjahr vor.

Die Probezeit beträgt 3 Monate und beginnt ab dem ersten Tag der Betriebszugehörigkeit.

Du hast die Möglichkeit, dein Stundenkonto in einem gewissen Rahmen selbst zu verwalten. Es gibt verschiedene Wege die Überstunden mit Freizeitausgleich abzugelten oder sich auszahlen zu lassen.

An deinem ersten Arbeitstag wird dir der Betriebshof gezeigt, du erhältst deine Tasche, Wechselgeld sowie deine persönliche Fahrermappe. Im Anschluss fährst du bei einem Fahrer mit und darfst auch selbst mal das Steuer übernehmen. Der Lehrfahrer bleibt für die nächsten 1-2 Wochen an deiner Seite, sodass du verschiedene Linienwege kennenlernst.
Für das Fahren eines Gelenkbusses erhältst du eine gesonderte Einweisung und drehst zunächst ein paar Runden über den Betriebshof, bis du dich für die Straße sicher fühlst.

Sobald deine Linienkenntnisse ausreichen, darfst du allein fahren. Ebenso erhältst du eine Tarif- und Druckerschulung, in der dir der Fahrscheinverkauf und weitere Funktionen des Druckers gezeigt werden.  

Es gibt keine Dienstkleidungspflicht für das Fahrpersonal. Dennoch hast du die Möglichkeit Dienstkleidung zu erhalten, nach der Probezeit erhältst Du eine kostenfreie Grundausstattung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass du deine private Kleidung trägst. Diese muss den Farben der Dienstkleidung jedoch angepasst sein.