Aktuelle Informationen zum Coronavirus

>>> zur Fahrplanübersicht

Der aktuelle Fahrplan ist auch in der VRS-App abrufbar.

Trennscheiben in den Bussen der RSVG

Die RSVG verbessert mit dem Einbau von Trennscheiben am Fahrerarbeitsplatz die Maßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Durch die räumliche Abtrennung des Fahrpersonals wird der Einstieg durch die vordere Tür wieder möglich, sodass der Fahrscheinverkauf im Bus wiederaufgenommen werden kann.

Der Einbau der Scheiben zur Abriegelung der Fahrerkabine erfolgt ab sofort sukzessive. Ab kommendem Samstag werden ca. 50 % der Flotte mit Trennscheibe ausgestattet sein. Voraussichtlich Ende Juni wird jeder Bus eine solche Scheibe besitzen.

Da ein Ende der Pandemie nicht absehbar ist, ist dies eine längerfristige beziehungsweise dauerhafte Lösung zum Schutz des Fahrpersonals.

Wir bitten unsere Kunden um Verständnis, dass wir nicht in allen Bussen den Fahrscheinverkauf ermöglichen können. Lieferschwierigkeiten aufgrund von Corona lassen eine sofortige Komplettaufrüstung der Flotte nicht zu.

Danke für die schöne Geste!

Manchmal sind es die kleinen Gesten, die in Ausnahmesituationen für Freude sorgen.

"Danke für euren Einsatz" hat eine unbekannte Person als Ausdruck der Dankbarkeit auf dem Boden im Einfahrtsbereich der RSVG platziert. Man nimmt in diesen Tagen viele Aktionen der Solidarität wahr. Hilfsangebote verschiedenster Arten zeigen, dass die Menschen in der aktuellen Situation aufeinander Acht geben und füreinander da sind. So sind auch wir für Sie Fahrgäste da.

Herzlichen Dank für diese schöne Geste!

Zum Schutz des Fahrpersonals bleibt die erste Tür geschlossen

Um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu verhindern und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soweit es geht vor einer Ansteckung zu schützen, hat die RSVG eine weitere Maßnahme ergriffen:

Ab sofort bleibt in allen Bussen die vordere Tür an den Haltestellen geschlossen, um das Fahrpersonal vor einer Ansteckung mit dem Virus durch Kundenkontakt zu schützen. Die Fahrgäste dürfen während der Dauer dieser Maßnahme in den hinteren Türen einsteigen.

Ein Ticketkauf bei unserem Fahrpersonal ist nicht möglich. Wir bitten trotz dieser besonderen Situation auch weiterhin um Fairness und einen verantwortungsvollen Umgang mit der Fahrscheinpflicht. Tickets können in unseren Kundenzentren, Verkaufsstellen, als HandyTicket oder OnlineTicket gekauft oder an den Automaten der DB erworben werden. Sollte trotzdem für die Kunden keine Möglichkeit zum Ticketkauf bestehen, können kulante Regelungen gefunden werden.

 „Wir setzen auf das Verständnis unserer Fahrgäste. Durch diese Maßnahme gelingt es uns hoffentlich die Gefahr einer Ansteckung für unser Fahrpersonal zu reduzieren, um weiterhin den ÖPNV im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis aufrechterhalten zu können“ erklärt Volker Otto, Geschäftsführer der RSVG.

Für die Gesundheit aller Fahrgäste:

Für Schülerinnen und Schüler einfach erklärt:

NEWS

+++++++++++

Der Bürgerbus Windeck verkehrt ab Montag, den 11. Januar nur noch vormittags. Die letzte Fahrt ab Rosbach Bhf. findet um 12:12 Uhr statt.

Der Bürgerbus Much hat seinen Betrieb pandemiebedingt eingestellt.

Der Bürgerbus Lohmar stellt seinen Betrieb ab dem 28.12. zunächst bis zum 10.01.2021 coronabedingt ein.

Der Bürgerbus Neunkirchen-Seelscheid stellt seinen Betrieb ab dem 04.01.2021 bis auf Weiteres pandemiebedingt ein.