RSVG verschenkt alte Dampflokomotive

Hennef, 7. Juni 2019. Das Eisenbahnmuseum der Bröltalbahn in Asbach / Westerwald erhält ein weiteres Erinnerungsstück. Die Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft mbH verschenkt die außer Betrieb befindliche Dampflokomotive an die Ortsgemeinde Asbach zur dauerhaften Unterhaltung und Ausstellung im Museum.

Bislang zierte die Luttermöller-Schmalspur-Dampflokomotive den Betriebshof der RSVG in Hennef. Vor Ort übergab Volker Otto, Geschäftsführer der RSVG, am 7. Juni Franz Peter Dahl, Ortsbürgermeister Asbach, symbolisch die Lok des Herstellers Jung. Den Transport zum Museum in Asbach organisiert die Ortsgemeinde Asbach zu einem späteren Zeitpunkt.

Das Museum verfolgt das Ziel, die Erinnerung an die Bröltalbahn aufrecht zu erhalten, die als erste dem öffentlichen Verkehr dienende Schmalspurbahn Deutschlands einen großen Einfluss auf Bau und Entwicklung von Schmalspurbahnen in ländlichen Gebieten und zum Transport von Bodenschätzen hatte.

Das Museum ist von April bis Oktober jeweils am zweiten Sonntag im Monat von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei!

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Carsten Gussmann (Eisenbahnfreunde Asbach), Ewald Lorscheid (Eisenbahnfreunde Asbach), Wolfgang Krings (Beigeordneter Ortsgemeinde Asbach), Franz-Peter Dahl (Ortsbürgermeister Asbach), Volker Otto (Geschäftsführer RSVG)